EIGENE HAUSTIERE

TIERÄRZTIN NICOLE GRUNDIG

 

 

 

WARMBLUTSTUTE "GINNIS"

  • 26 Jahre alt
  • Mix aus engl. Vollblut und Holsteiner

Genießt lange Weidegänge Kraulen, Karotten und ihren Kumpel Tinkerwallach "Filu".Aufgrund ihrer Hüftarthrose bekommt sie regelm. Akupunktur und Glucosamin mit Kieselgur als Pulver und im Winter ihre geliebte warme Decke

 

KATZE "NOISY"

  • 11 Jahre alt
  • Als Kitten von der Straße gesammelt
  • Sehr verschmust und wenn sie nicht bekommt was sie will, kann sie es lautstark mitteilen, daher ihr Name

Sie hat wegen eines Autounfalls ihr linkes Bein verloren und leidet wegen der Fehlbelastung unter starker Spondylose (Knochenzubildungen der Wirbelsäule). Sie kämpft seitdem oft mit Schmerzen und ständiger Verstopfung. Konsequentes Füttern nur mit Feuchtfutter und regelm. Akupunktur des Darmmeridians hilft für besseren Stuhlgang. Auch die Akupunktur des Rückenmeridians und pflanzliche Schmerztherapie führen zu  Schmerzlinderung.

 

KATER RIO

  • Roter Katzenheld und mein kleines "Schwiegerkind" sozusagen.
  • Auffällig sind bei ihm seine geröteten Zahnfleischränder, ein Dentalröntgen auf FORL ist in Planung.

Stallkatzen "Wilson (grau), Mucki (schwarzweiß) und Baby (schwarz)

  • Kümmern sich um die Mäuse im Pferdestall
  • Mucki und Wilson sind zwei Brüder und schon ältere Herren, die regelm.Voruntersuchungen bekommen wie allg.Check-up und Blutuntersuchungen. Vorallem bei Wilson muss ständig die Zahngesundheit überprüft werden.
  • Baby ist die jüngste im Bunde. Ich sollte damals ihre Mutter kastrieren. Doch während der OP entdeckten wir, dass sie trächtig ist und die damalige Besitzerin entschied, dass sie ihre Babys bekommen sollte. Ich habe Baby also schon als Fötus im Mutterleib kennengelernt.

HUND BOSSY

  • Ein älterer Italiener
  • Von der Schwester in Pflege genommen, da der Umzug nach Amerika für ihn zu stressig geworden wäre
  • Verdauungsschwäche und degenerative Gelenkserkrankung erfordern ständiges Fütterungsmanagement und Physiotherapie

 Meerschweinchenbande

  • Ein alter Opa, der noch sehr fit ist für sein Alter
  • 2 weibl. Tiere
  • 1 krank übernommener Meerschweinbock, bei dem wir kürzlich während einer Ultraschalluntersuchung festgestellt haben, dass er an Nierensteinen leidet und zusätzlich eine akute Niereninfektion hat. Welche durch Antibiotikagabe und Schmerzmittel zunächst eingedämmt werden konnte. Jetzt muss er viel Flüssigkeit zu sich nehmen. dies funktioniert am besten über viele wasserhaltige Gemüsesorten, denn den  Nierenstein operativ zu entfernen ist sehr schwierig bis unmöglich.

Jetzt Termin vereinbaren

0341 49 25 13 38

@ mail@elstertierarzt.de


ELSTERTIERARZT BEWERTEN

Im Eingangsbereich finden Sie Bewertungskarten mit eigenen Zugangscode. Damit können Sie uns bewerten oder Sie geben uns über den einzelnen Portalen Ihre Bewertung. Außerdem schätzen wir Ihren persönlichen Gästebucheintrag!